BEHANDLUNG BEIM HUND

Ablauf der chiropraktischen Behandlung

Chiropraktik%2520Hund_edited_edited.jpg

VORBEREITUNG & ANAMNESE

Die Behandlung ihres Hundes findet üblicherweise bei Ihnen zu hause in gewohnter Umgebung, statt. Hierbei ist es wichtig dass sich Ihr Liebling völlig entspannt. Daher entfielt es sich eine Behandlung während der Fütterungszeiten oder vor der üblichen großen Hundegassirunde zu meiden.
Ihren Hund behandle ich gerne je nach Größe am Boden oder auf meinem Untersuchungsbaile. Damit sich Ihr Liebling besonders wohl fühlt ist es von Vorteil wenn eine ihm bekannte Decke oder Liegematte als Untergrund zur Verfügung steht.
Zunächst bespreche ich mit Ihnen die „Vorgeschichte“ Ihres Hundes. Es werden dabei sowohl bestehende als auch frühere Erkrankungen berücksichtigt. Im Vorgespräch werden auch eventuell beeinflussende „Lebensbedingungen“ aufgenommen wie z.B. die Haltung, Fütterung, Einsatz als Arbeits- bzw. Sporthund.

Chiropraktik%2520Hund%2520Lahmheitsuntersuchung_edited_edited.jpg

ADSPEKTION

Hierauf erfolgt die sog. „Adspektion“, also das „Anschauen“ Ihres Hundes. Beurteilt werden unter anderem:
Körperbau, Körperhaltung, Gliedmassenstellung, Beurteilung in der Bewegung.

Chiropraktik%2520Hund%2520Palpation_edited_edited.jpg

PALPATION & BEHANDLUNG

Danach erfolgt die „Palpation“ = die eigentliche chiropraktische Untersuchung und Behandlung. Hierbei suche ich mit meinen Händen einerseits nach Muskelverspannungen und nach schmerzempfindlichen Körperbereichen andererseits untersuche ich alle Gelenke der Wirbelsäule und der Gliedmaßen auf ihre normale Beweglichkeit. Die Bewegungseinschränkung wird hierauf mit gezielter, behutsamer manueller Behandlung korrigiert. Durch einen kurzen, schnellen Impuls, der am entsprechenden Wirbelkörper oder an den Wirbelfortsätzen ausgeführt wird, werden Fixationen( Blockaden) und Verspannungen gelöst.

Chiropraktik%2520Hund%2520Lahmheitsuntersuchung_edited_edited.jpg

NACHBEHANDLUNG

Bei jeder Erstuntersuchung wird zusätzlich eine Beurteilung des Halsbandes bzw. des Geschirrs vorgenommen.

Nach der chiropraktischen Behandlung sollte der Hund für ca. 20 Minuten in entspannter Umgebung ausgeführt werden. Da sich insbesondere die Muskulatur des Hundes innerhalb von 24-48 Stunden nach der Behandlung an die „neue“ (korrekte) Körperhaltung gewöhnen muss, sollte am Folgetag auf übermäßige Belastung wie z.B. Agillity-Training oder übermäßiges „Toben und Spielen“ verzichtet werden.


Der Zeitpunkt der Wiederaufnahme des Trainings wird für jeden Patienten entsprechend seiner Probleme bzw. Erkrankungen individuell festgelegt. Üblicherweise kann aber nach 1-2 Tagen mit einem die Mukulatur aufbauendem und gymnastizierendem Training begonnen werden.

Chiropraktik%2520Hund_edited_edited.jpg

BEHANDLUNGSANZAHL

Die Anzahl der Behandlungen sowie die Behandlungsintervalle richten sich ebenfalls individuell nach der Ausgangssituation und den allenfalls vorliegenden Erkrankungen. Chronische Beschwerden erfordern meist mehrere Behandlungen, während Hunde mit akuten Problemen in der Regel sehr schnell auf die Behandlung ansprechen.

Tierchiropraxis Berlin

Chiro-Hotline: 01638843841

©2019 TierchiroBerlin.